Fahrzeuge / Geräte

Fahrzeuge und Ausrüstung

Wasserrettungsfahrzeug aufgebaut auf ein 7,5 t IVECO EuroCargo Fahrgestell
Wasserrettungsfahrzeug aufgebaut auf ein 7,5 t IVECO EuroCargo Fahrgestell

Das Einsatzfahrzeug der Tauchergruppe ist der Gerätewagen Wasserrettung. Gebaut wurde das Fahrzeug 1986 auf ein 5,5 t VW LT 35 Fahrgestell. Das in die Jahre gekommene LT-Fahrgestell konnte im November 2003 durch ein 7,5 t IVECO EuroCargo Fahrgestell ersetzt werden. Der Aufbau des alten Wasserrettungsfahrzeuges wurde auf das IVECO-Fahrgestell umgebaut. Möglich war dieses, da der Innenausbau 1986 optimal an die Belange der Tauchergruppe angepasst wurde und so auch in heutiger Zeit noch den Anforderungen genügt. Der Aufbau besteht aus Aluminium-Kunststoff Sandwichbauweise und ist dadurch sehr korrosionsbeständig. Vier Sitzplätze befinden sich im Aufbau, davon sind zwei mit einem Tauchgerät ausgestattet, das während der Fahrt angelegt werden kann. Des Weiteren ist ein Waschbecken mit fließendem Wasser integriert und der Aufbau wird mit einer Dieselstandheizung beheizt. Das Fahrzeug ist mit einem Lichtmast ausgestattet an dem zwei 1000 Watt Halogenscheinwerfer montiert sind. Als Kommunikationseinrichtungen stehen 3 Digitalfunkgeräte zur Verfügung.

Die Beladung besteht aus taucherspezifischer Beladung

Sitzplätze im Aufbau mit integriertem Tauchgerät
Sitzplätze im Aufbau mit integriertem Tauchgerät

  • 4 autonome Leichttauchgeräte mit Vollgesichtsmaske und Sprecheinrichtung
    (Aqualung Special Forces 10 Liter, 300 bar)
  • Reserveatemluftflaschen
  • Neoprentaucheranzüge
  • 4 Ausrüstungen für Schwimm- und Strömungsretter
  • Schlauchboot mit 6 PS Außenbordmotor
  • 2 Tauchertelefone mit 80 Meter Teflon-Kabel
  • Sauerstoffbeatmungsgerät
  • Notfallpläne für Tauchunfälle und Druckkammerverzeichnis
  • 50m und 30m Signalleinen
  • Unterwasserlampen
  • Absturzsicherungsgurte
  • Schleifkorbtrage

Die Beladung besteht aus allgemeiner feuerwehrtechnischer Beladung

  • Material zur Absicherung der Einsatzstelle
  • Material zur Einsatzstellenausleuchtung
  • tragbarer Stromerzeuger
  • zweiteilige Steckleiter
  • Hebekissen und dazugehörige Armatur
  • Anschlaggurte